Befristung


Zur Befristung von Arbeitsverträgen sind zahlreiche Fragestellungen denkbar. Die wichtigste Fragestellung ist wohl, welche Befristungsmöglichkeiten es gibt, wie lange und wie oft diese angewendet werden können, wann eine Befristung generell unzulässig ist oder unwirksam ist, und was im laufenden befristeten Arbeitsverhältnis zu beachten ist. Auch bei der Vertragsgestaltung ergeben sich in befristeten Arbeitsverträgen im Verhältnis zu unbefristeten Verträgen maßgebliche Unterschiede. So kann beispielsweise ein befristeter Arbeitsvertrag ohne entsprechende Vereinbarungen im Arbeitsvertrag nicht vor Ablauf der vereinbarten Zeit ordentlich gekündigt werden. Diese und ähnliche Probleme aus dem befristeten Arbeitsverhältnis lassen sich jedoch auf diese Problematik angepasste Arbeitsverträge weitgehend vermeiden.

 

Sofern Sie als Arbeitnehmer einen befristeten Arbeitsvertrag hatten, dessen Befristungsende gekommen ist, versäumen Sie nicht den unverzüglichen Gang zum Anwalt, sofern Sie gegen das Ende Ihrer Beschäftigung aufgrund dieser Befristung vorgehen wollen. Auch hier gilt für Sie eine dreiwöchige Klagefrist, welche Sie nicht versäumen dürfen.