Aufhebungsvertrag/Abwicklungsvertrag


Im Zuge des oft häufigen Wunsches beider Parteien das Arbeitsverhältnis mittels Aufhebungsvertrag zu beenden, sind weitreiche Folgen in sozialversicherungsrechtlicher Hinsicht, beispielsweise beim Arbeitslosengeld, beim Krankengeld, etc. zu beachten. Auch das Schriftformerfordernis führt immer wieder zu erheblichen Schwierigkeiten und letztlich zu hohen Kosten für die Arbeitgeberseite wenn hier Fehler passieren.

 

Eine Beratung ab dem Zeitpunkt, ab dem einer der beiden Arbeitsvertragsparteien erwägt, einen Aufhebungs- oder einen Abwicklungsvertrag abzuschließen, und eine anwaltliche Begleitung während der Vertragsverhandlungen bis zum Abschluss, kann hier gewaltige Schwierigkeiten verhindern.