Abfindung


Für Arbeitnehmer und Arbeitgeber gleichermaßen bedeutsam ist die Frage, wann und in welchem Umfang es gesetzlich vorgeschriebene Abfindungszahlungen gibt, und wann und in welchem Umfang die Gerichte etwaige Abfindungszahlungen im Rahmen von Vergleichsverhandlungen von Kündigungsschutzprozessen vorschlagen bzw. für üblich ansehen. Die Höhe der Abfindungen differiert an den Gerichtsstandorten erheblich, worauf sich ein Arbeitgeber einstellen muss.

 

Oft wird auf Arbeitnehmerseite die Auffassung vertreten, dass bei einer Kündigung eines Arbeitsverhältnisses stets und immer eine Abfindungszahlung zu fließen habe. Diese Rechtsauffassung ist grundsätzlich falsch, es handelt sich um den wohl am weitesten verbreiteten Rechtsirrtum im Arbeitsrecht. Daher sollte bereits im Vorfeld einer Kündigung eine anwaltliche Beratung eingeholt werden und geklärt werden, ob der Arbeitnehmer im Falle einer Kündigung eine Abfindung beanspruchen kann, eine Abfindung wohl im Vergleichswege erhalten wird, oder ob das Arbeitsverhältnis ohne Abfindungszahlung beendet werden kann.